06 декабря 2022 года, вторник 06:55
В базе 55 000 документов За неделю добавлено +27

Третья страница купонной книжки, оформляемой ручным способом (международное пассажирское сообщение) (нем.)

Документ относится к группе «Страница». Рекомендуем сохранить ссылку на эту страницу в своем социальном профиле или скачать файл в удобном вам формате.

Приложение 1 к Служебной инструкции к Соглашению о международном пассажирском сообщении (СИ к СМПС)



                    3-я страница купонной книжки

----------------------------------------------------------------------
¦                    ZUR KENNTNIS DES REISENDEN                      ¦
¦                                                                    ¦
¦    1.   Diese   Buchfahrkarte    berechtigt    zur      Fagrt    im¦
¦internationalen  Verkehr  von  Bahnhof  zum Bahnhof durch die Route,¦
¦die in der Buchfahrkarte gegeben ist.                               ¦
¦    2. Zur  Benutzung  von   Schlaf  -   und   Liegewagen  mub jeder¦
¦Reisende neben  dem  Fahrausweis  eine  Bettkarte  losen.  Auf diese¦
¦Bettkarte  erhalt   der   Reisende   unentheltlich   Bettwasche  zur¦
¦Benutzung.                                                          ¦
¦    3. Der  Umschlag  der  Buchfahrkarte ohne Streckenfahrschein und¦
¦der  Strechenfahrschein   ohne   Umschlag   berechtigen   nicht  zur¦
¦Fahrt   und   solche   Fahrausweise  erstatten  nicht  den bezahlten¦
¦Betrag.                                                             ¦
¦    Die  Fahrausweise  gelten  als  ungultig  wenn sie die,  von dem¦
¦Fahrgast gemachte, Korrektur haben.                                 ¦
¦    4. Die      Geltungsdauer       der      Buchfahrkarten      mit¦
¦Streckenfahrschein  fur  dir  Hinfahrt  bertagt  2  Monate  fur  die¦
¦Ruckfahrt   und   fur   die  Hin - und  Ruckfahrt - 4  Monate.   Die¦
¦Geltungsdauer   der   Bettkarte,   die   keine  Angaben   uber   den¦
¦Abfahrtstag  hat,  entspricht  der  Geltungsdauer des Fahrausweises,¦
¦mit dem die Fahrt erfolgt.                                          ¦
¦    5. Der  Reisende   ist   berechtigt   die  Fahrt  innerhalb  der¦
¦Geltungsdauer    des   Fahrausweisses   beliebig   oft    auf  einem¦
¦Unterwegsbahnohf   zu   unterbrechen   wenn    keine    Pab  -  oder¦
¦Verwaltungsvorschriften entgegenstehen.                             ¦
¦    Fur   die   Fahrterneuerung  im   Schlafwagen  mub  er  die neue¦
¦Bettkarte  losen.  Der  Unterwegsaufenthalt  verlangert   nicht  die¦
¦Geltungsdauer des Fahrausweisses.                                   ¦
¦    Im  Falls  der  Fahrtunterbrechung oder des Fahrtverzichtes  hat¦
¦der  Reisende  den  Fahrausweis  der  Eisenbahn  zum Anbringen eines¦
¦Vermerks  spatestens  3   Stunde   vor   der   Ankunft   des   Zuges¦
¦vorzulegen.                                                         ¦
¦    6.  Bei  der  Verlegung  des Abfahrtstades hat der Reisende  den¦
¦Fahrausweis   der   Eisenbahn    zum    Anbringen   eines   Vermerks¦
¦spatestens  6  Stunden  vor  Abfahrt des Zuges, der in der Bettkarte¦
¦angegeben  ist,   vorzulegen.  Bei  der  Einhaltung dieser Bedingung¦
¦hat  der  Reisende,  der  seine  Fahrtfrist andert, das Recht seinen¦
¦Fahrausweis  umzustempeln  und  die  unbenutzte Bettkarte nur einmal¦
¦umzutauschen.                                                       ¦
¦    Versaumt  der  Reisende  den  vorgeschriebenen  Zug  mub  er fur¦
¦die  Fahrterneuerung  den  Fahrasuweis  spatestens  2   Stunden nach¦
¦Abfahrt  des  Zuges  der  Eisenbahn vorzeigen. In diesem Fall hat er¦
¦fur  die  Fahrterneuerung  im  Schlafwagen  die  neue  Bettkarte  zu¦
¦losen.                                                              ¦
¦    7. Die  vollige  oder   feilweise   Erstattung   der   bezahlten¦
¦Betrage  wird  von  der  Bahn  der  Ausgabe  erfolgt.   Fehlt in dem¦
¦Fahrausweis  der  entsprechende  Vermerk,  wird  der bezahlte Betrag¦
¦nicht erstattet.                                                    ¦
¦    8.  Die   Gesamtmasse   des   Handgepacks,   die   unentgeltlich¦
¦befordert  wird,  darf 35 kg  bei  Erwachsenen und 15 kg bei Kindern¦
¦bis 12 Jahren nicht ubersteigen.                                    ¦
----------------------------------------------------------------------


Источник - Инструкция ОСЖД от 01.11.1995 (с изменениями и дополнениями на 2005 год)